Veröffentlicht am

Meddle Hommage von Adrian Wackernah

Ich hatte vorgestern mal wieder so eine Müßigminute und darin entstand in mir der Wunsch, mich kreativ zu betätigen. Heraus kam ein Print, der wiederspiegelt, was mich auch an meine Jugendjahre in den 1970er Jahren erinnert. Und ich war tief beeindruckt von der Musikband Pink Floyd und deren Album Meddle, als ich dass das erste Mal hörte. Es war für mich eine wilde Zeit.

Das Bild, das ich MEDDLE HOMMAGE nenne, möchte ich Ihnen zum Kauf anbieten. Es ist zu haben mit einer Auflage von 5 Stück entweder in 60×40 cm oder in 120×80 cm, gedruckt als Giclée Print auf feinstem Epson Premium Canvas Satin und fertig auf einem Museumskeilrahmen mit 4 cm tiefen Leisten aufgezogen.

Auf dem Bild rechts unten steht Meddle.Pink.Floyd, darunter sind alle Titel mit Dauer in einer Zeile aufgeführt.

Veröffentlicht am

Kulinarische Kostbarkeiten

Ein Kunstprojekt mit Fotografien aus der Foto-Edition Tall Stills von Ilona Weinhold-Wackernah, Fotografin, Bremerhaven

Aus: Nordsee-Zeitung, April 2005 – über die Ausstellung der Edition „Tall Stills“, die vom 17. April bis 10. Mai 2005 in der Galerie im Forum Fischbahnhof, Bremerhaven zu sehen war.

Der Name der neuesten Edition „Tall Stills“ von Ilona Weinhold-Wackernah, die seit letztem Wochenende in der Galerie im Forum Fischbahnhof zu sehen ist, erklärt sich von alleine. Die Fotografien im außergewöhnlichen Format von 35×100 cm zeigen kulinarische Kostbarkeiten wie durch ein Fenster.

Die Diplom Foto- und Grafik-Designerin liebt minimalistische Darstellungen. Sie setzt durch schwarzen Hintergrund die Gegenstände gekonnt in Szene.

Ihre Fotos, die auf Leinen gedruckt weich wirken, bestechen durch ihre Ästhetik. Aufwendig beleuchtet, ganz nach traditionellem Handwerk und ohne Nachbearbeitung, spielt die Bremerhavenerin mit Licht und Schatten. Ihre frischen Produkte regen die Sinne des Betrachters förmlich an. „Ich nehme mir Zeit, fasse die Gegenstände an, ergründe die Oberfläche. Dabei nehme ich den Geruch auf, bin den Sachen nah und entwickle so einen Bezug zum Okjekt“, beschreibt die Künstlerin die ersten Schritte bis zum fertigen Bild.

Sie genießt diese „Kennenlern-Phase“ und nimmt sich in ihrem hauseigenen Studio die Zeit, die jedes Motiv benötigt, um vom Alltagsgegenstand zum Star zu werden.

Das Ilona Weinhold-Wackernah ihr Handwerk beherrscht, hat die 43-Jährige nach ihrem Studium in Kiel auch durch ihre Arbeit im Werbestudio R+R bewiesen. Große Firmen wie Milka, Botterbloom und Jacobs ließen die Produkte von ihr appetitlich in Szene setzen. Bei den 15 Exponaten, die in der Galerie im Forum Fischbahnhof zu sehen sind, entwickeln sich beim Betrachter die verschiedenen Gelüste.
Bild Nummer Acht zeigt Frische und Schärfe zugleich und auch das kleine Basilikumblatt am Glasrand hat seinen Auftritt. Ob der Cocktail auf Nummer Zehn oder der Schokofruchteisbecher auf Nummer 15, der Betrachter spürt sofort eine angenehme Kühle. Ob das frisch gemahlene Kaffeepulver oder die verführerischen Trüffel in der kostbaren Porzellandose, man vergisst förmlich, dass es „nur“ Fotografien sind und möchte am liebsten hier und da naschen.

Durch aufwendiges Fotohandwerk gelingt es Ilona Weinhold-Wackernah, dass jeder Betrachter eine ganz eigene Beziehung zu den Objekten entwickelt.

Die Ausstellung ist bis zum 10. Mai täglich von 10 bis 18 Uhr in der Galerie des Forums Fischbahnhof, Am Schaufenster 6, in Bremerhaven zu sehen.

Veröffentlicht am

Edition Muschelträume, Buchhandlung Thea Mügge, Bremerhaven

Norbert Mattern, Inhaber von der Buchhandlung Mügge in Bremerhaven, war begeistert von der Idee, eine Auswahl meiner Fotografien aus der Edition Muschelträume in seinen Schaufenstern zu zeigen.

Alle Fotografien waren im 50×70 cm Alurahmen von Nielsen-Bainbridge mit Passepartout gerahmt. Einige davon sind sogar noch in meinem Archiv. Ich denke, die werde ich demnächst mal hier mit in den Shop aufnehmen. Die neue Serie ist ja im 35×50 cm Holzrahmen von Max Aab.