Gläserne Brücke zum Klimahaus in Bremerhaven Fotografie

Gestern nachmittag packte mich spontan die Lust zum fotografieren. Ich hatte da noch das Klimahaus in Bremerhaven auf meinem Plan, also Kamera geschnappt, Akku geprüft, Speicherkarte eingepackt und los ging es. Im Zentrum angekommen, wollte ich gerne auf einen öffentlichen Balkon am Columbus Center, weil ich mir von da aus einen leicht erhöhten Blick auf das Klimahaus erhoffte. Am Nordende des Columbus Centers, dort wo sich rückwärtig Karstadt befand, gab es einen Aufgang. Doch als ich die Treppe hinauf gegangen war, versperrte ein Bauzaun den Weg. Also versuchte ich es durch das Columbus Center, doch der Balkon war nicht mehr öffentlich zugänglich. Von unten sah der auch schon arg marode aus und vielleicht ist er deshalb gesperrt. Allerdings hätte ich mir einen Hinweis an der Außentreppe gewünscht. Wer weiß wieviele Touristen diese Treppe unwissend und umsonst erklimmen.

Also wanderte ich unten am Wasser des Alten Hafen entlang. Südlich der neuen gläsernen Brücke vom Columbus Center zum Klimahaus konnte ich diese Aufnahme machen. Mit Gegenlicht entschloss ich mich zu einer Belichtungsreihe mit drei Belichtungsstufen. Freihändig war das gar nicht so einfach, doch mit ordentlich Luft anhalten und schnellem drücken des Auslösers klappte es.

Das Hotel ist oben bewusst angeschnitten, weil mir die Turmspitze einerseits unwichtig erschien und andererseits hätte ich die Sonne voll im Bild gehabt. Die Brücke und das Klimahaus waren mein Anliegen.

Zu Hause angekommen wurde die drei Belichtungen sauber mit Photomatix zu einem HDR zusammen gefügt. Dann mussten drei Krümel, die sich auf dem Sensor meiner Nikon befanden hatten, wegretuschiert werden. Das fertige HDR-Bild exportierte ich zu Snapseed, das ja leider nicht mehr zu haben ist, seit Google die Firma NIK Software aufkaufte. Ich habe glücklicherweise noch eine Kopie auf meinem Rechner. In Snapseed fügte ich oben am Hotel eiine Maske hinzu und dunkelte die Sonne ein wenig ab, wandte danach noch einen Kontrast- und Microkontrastfilter an. Violá, das ist das Foto. Es wirkt ein wenig dramatischer als in Wirklichkeit, gewinnt an Spannung und die zurückhaltende Farbigkeit im überwiegend blauen Spektrum entspricht ungefähr dem tristen Original. Das Bild wird wohl ein Kandidat für die Serie Bremerhaven sein, an der ich gerade arbeite.

© 2013 Adrian Wackernah (VG Bild-Kunst Nr.: 2219193)