Lune

Fotowelt Lune Die Lune ist ein rechter Nebenfluss der Unterweser, ein kleiner Wiesenfluss, der von der Quelle bis zur Mündung in die Unterweser etwa 43 Kilometer misst. An der Bremervörder/Cuxhavener Kreisgrenze kommt zum Quellfluss der Lune die Volkmarster Lune hinzu. Zwischen Kirchwistedt und Stemmermühlen mündet auch die Altwistedter Lune in die Lune, die dann über Beverstedt, Lunestedt, Düring am CCB vorbei und nach Nesse bei Loxstedt und Lanhausen zum Lunesiel südlich des Fischereihafens von Bremerhaven fließt. Der Fluss war bis Anfang des 17. Jahrhunderts eine Hauptverkehrsader und bis Deelbrügge befahrbar. Die Lune fließt heute westlich und nördlich von Stotel und südlich von Büttel bis zum Schöpfwerk Lunesiel, das sich westlich von Neuenlande befindet. Nach dieser Verlegung der Mündung ist die neue Lune nach der Geeste und der alten Lune, in welche noch die Rohr mündet, der zweitnördlichste Zufluss zur Weser. Quelle: Wikipedia