Warenkorb

Warenkorb

Fotografie Sturmtief Sabine Bremerhaven

Als das Sturmtief Sabine Anfang Februar 2020 Bremerhaven erreichte, machte ich mich auf zur Geestemole, wollte ein paar stürmische Fotografien machen. Das Wasser war an der Geestemole schon recht hoch aufgelaufen, aber noch sanft. Keine Wellen, die sich irgendwo am Deich oder an den Kaimauern brechen wollten. Das war Sonntag.

Die Weserfähre hatte ihren Fahrplan geändert, denn eine Fähre war wegen eines technischen Defektes ausgefallen. Gleichzeitig war der Wesertunnel gesperrt. Alle, die auf die andere Weserseite wollten oder mussten, konnten das nur mit der Fähre Bremerhaven-Blexen oder mussten den Umweg über Bremen nehmen. Entsprechend staute sich der Verkehr auf dem Weg zur Fähre und verstopfte die Straßen rund um den Fähranleger.

Montag hatte der Sturm noch zugenommen. Das Hochwasser war gegen Mittag in Bremerhaven angekommen. Die Zufahrt zur Mole mit dem grünen Leuchtturm war geperrt. Die Gefahr einer Überflutung zu groß. Und tatsächlich war der Sockel vom Leuchtturm bereits von den Fluten überspült. Selbst die sonst so hohe Kaimauer mit dem Backsteinleuchtturm mit der roten Kappe ragte kaum mehr aus dem Wasser heraus.

Ich stellte das Auto oben neben dem Zollhaus ab. Der Wind fegte über das Wasser. Wellen wurden gegen den Steinwall unten am Deich bei der Schleuse geschleudert. Wasser spritzte in die Höhe. Ich ging die paar Meter bis zur Deichspitze und machte einige Fotos. Das war gar nicht so einfach. Der Wind zerrte an meinen Armen, die Nikon D750 Kamera mit dem 70-300 mm Nikkor war nicht leicht ruhig zu halten.

Trotzdem gelangen mir einige spektakuläre Aufnahmen. Aus drei besonders gelungen Fotografien machte ich dann am Computer ein zusammen gesetztes Bild. Ganz links die Aufnahme, in der das Wasser links hochspritzt. In der Mitte die Aufnahme mit dem grüen Leuchtturm und der besonders hohen Gischt. Rechts fügte ich die dritte Aufnahme mit dem roten Leuchtturm an.

Schön finde ich auch, das insgesamt alle vier aktiven Bremerhavener Leuchtfeuer im Bild zu sehen sind. Hinten beim Zoo am Meer das Unterfeuer Bremerhaven und zwischen den beiden Moletürmen der Alte Leuchtturm Bremerhaven (Bremerhaven Oberfeuer oder bekannter als Loschenturm [der Erbauer war Simon Loschen]). Und da das Wasser viele Bereiche bereits überflutet hatte, erscheint Bremerhaven noch direkter am Wasser zu liegen.