Veröffentlicht am

Sonderausstellung Muschelträume

Am Wochenende haben wir noch ordentlich dekoriert, heute, Montag 14. August 2017, ist sie erstmals zu bestaunen: Ilonas Fotoausstellung Edition Muschelträume und ganz neuer Kettenschmuck mit Muscheln.

Ilona fotografierte diese Edition mit 19 Einzelmotiven zwischen 1999 und 2003. Mit einer Vernissage wurde die Ausstellung 2003 in der Galerie im Forum Fischbahnhof in Bremerhaven der Öffentlichkeit präsentiert. Das damals Ilonas erste Ausstellung und entsprechend aufgeregt war sie. Die Laudatio hielt damals übrigens der geschätzte, inzwischen leider viel zu früh verstorbene, Fritz Hörmann. Die Presse war da und berichtete.

In den folgenden Jahren wurde diese Edition mehrmals ausgestellt: 2004 in Wyk auf Föhr, 2004 in der Bibliothek des Heimatbundes der Männer vom Morgenstern, 2004 in der Buchhandlung Mügge, 2005 im Rathaus auf Helgoland, 2005 im Marktstübchen in Loxstedt und 2009 in Wilhelmshaven.

Für die Sonderausstellung im Atelier An der Mühle haben wir alle Motive noch einmal abgezogen auf edlem, mattem Künstlerkarton und gerahmt im schwarzen Echtholzrahmen. Jedes Bild in dieser Ausführung gibt es nur einmal.

Hier die Motive in der Onlinegalerie: Edition Muschelträume

Kleiner feiner Schmuck mit Muscheln und Schnecken

Schon in den 1990er Jahren entdeckte Ilona ihr Faible für besonderen Schmuck. Nicht teuer aber ausgefallen sollte er sein. Filigran und anmutig und natürlich zeitlos, wie ihre Arbeiten sowieso sind. Mit einem befreundeten Goldschmied entwickelte sie damals eine vergoldete Muschel mit eingefasstem Edelstein. Den Schmuck trägt sie neu heute zu besonderen Anlässen. In den folgenden Jahren hat sie sich die Techniken selbst beigebracht und so entstand das eine oder andere für den eigenen Bedarf.

Dann vor einigen Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Modeschmuck. Sie besorgte sich ein kleines Arsenal an bunten Perlen, Werkzeuge und Bändern. Es entstanden aufregende Halsketten für jeden Anlass. Natürlich wurden auch Freundinnen beschenkt und ab und an verkaufte sie auch mal eine Kette.

2016, als wir das Atelier An der Mühle eröffneten, griff sie das Kunsthandwerk wieder auf und es entstanden mehrere Muschelanhänger für Ketten. Manchmal nahm sie auch eine Schale von einer Meerschnecke, die so filigran gebaut sein können. Fast jedes Naturkunstwerk ist teilweise mit einfachem Blattgold verziert, eine oder mehrere Perlen vollenden das Werk. Ösen zum Anbringen an eine Kette gehören inzwischen auch dazu.

Eine kleine, aktuelle Auswahl habe ich hier mal eingestellt: Einzelstücke › Schmuck

Im Frühjahr 2017 erweiterte Ilona das Repertoire um Ketten für die Kleinen. Hier entwickelte sie einen Typ Kette, der auf ein kindgerechtes, verspielteres Aussehen zielt. Und die Ketten für kleine Mädchen sind mit bunten Perlen und fix und fertig ausgeführt.