Posted on

Ankündigung Weihnachtliche Galerie 2018

Veranstaltung Weihnachtliche Galerie 2018

Weihnachtliche Galerie bedeutet zusammenkommen in weihnachtlicher Atmosphäre mit leckeren Plätzchen, süßen Kuchen und heißem Punsch ohne Alkohol. Wir nehmen uns ganz viel Zeit für nette Gespräche mit allen Besuchern. Die Dekoration im Atelier werden wir bis dahin natürlich der Stimmung entsprechend gestalten. 🙂

Ilona zeigt ihre selbst hergestellten Muschelketten. Handgemachte Weihnachtskarten, kleine Geschenkanhänger, unser Sortiment an Echt-Fotokarten und natürlich ganz viele Wandbilder von Bremerhaven, den ostfriesischen Inseln und zeitlose Still life Fotografien runden die Ausstellung ab.

Die Idee kam uns, inspiriert durch die Weihnachtliche Werkstatt, die unsere Freunde Gisela und Heinz Glaasker in Bokel jedes Jahr kurz vor Weihnachten veranstalten. So entschlossen wir uns zu unserer Entsprechung „Weihnachtliche Galerie“, zu der wir 2018 zum ersten Mal einladen.

Unsere „Weihnachtliche Galerie“ findet jeweils am Samstag vor dem 3. und 4. Advent statt. Wir öffnen unser Atelier dann durchgängig von 10-17 Uhr und freuen uns auf ganz viele Besucher.

Posted on

Eine Woche Arche schon wieder vorbei

Nach einer Woche ist die 46ste Jahresausstellung der freien Künstlervereinigung Die Arche 2018 schon wieder vorbei. Es war eine anstrengende aber auch schöne Woche. Erst die bauliche Herrichtung der Schule für die Ausstellung und dann der Aufbau der Kunstwerke. 2018 kamen erschwerend und einschränkend für uns Renovierungs- und Umbauarbeiten in der Schule hinzu. Die zwangen uns mit weniger Raum für die Ausstellung zurecht zu kommen. Aber letztlich klappte das wunderbar und die Ausstellung kann als großer Erfolg verbucht werden. Ein Dank an die Schulleitung, das wir trotzdem da rein durften. Und einen besonderen Dank an die Bäckerei Prenzler, das sie uns die ganze Woche mit so vielen Leckereien versorgt hatte. Was wäre eine Arche ohne Kaffee und Kuchen!

Am Tag der Eröffnung, dem 30. September 2018, waren so viele Besucher da, das ich manchmal schon Platzangst bekam und auf den Schulhof ausbüchste. Das Wetter meinte es gut mit uns – fast den ganzen Tag schien herrlich die Sonne.

Hier nochmal alle Besucherzahlen auf kuenstlerarche.de!

Posted on

Heute letzter Tag Die Arche

Heute ist leider schon wieder der letzte Tag unserer 46sten Jahresausstellung der freien Künstlerveinigung Die Arche in Beverstedt. Von 11-17 Uhr dürfen die Kunstwerke noch ein letztes Mal betrachtet werden, bevor ab 17 Uhr verkaufte Kunst an die Käufer ausgegeben wird. Für uns Künstler ist beginnt anschließend das große Aufräumen. Danach setzen wir uns zusammen und lassen die Ausstellung Revue passieren.

Heute: 11-17 Uhr

Posted on

Nachlese Tag des offenen Ateliers 2018

Kurzum: die Bude war voll. Ich kann gar nicht genau sagen wer alles da war, denn irgendwie war ich immer im Gespräch und somit voll auf beschäftigt.

Kurz nach elf ging es los. Ich hatte den Kaffee gerade aufgesetzt, schnell von einer Scheibe Brot abgebissen. Herzliche Begrüßung, unsere Freundin Maike aus Varel. Und die half uns dann bis zum Nachmittag: Kuchen, Kaffee, Tee anbieten, zeigen wo es lang geht und so weiter. Besonders gefreut haben wir uns auch über unsere Freunde Sigrun, Karin und Jakeline.

Höhepunkt war um die Mittagszeit. Heinz Glaasker traf zu der Zeit auch ein – worüber wir uns sehr gefreut haben – und er unterhielt die Anwesenden in gekonnt humorvoller Weise mit Anekdoten zu fast jedem Thema. Momente, in denen alle laut lachen mussten. Danke Heinz.

Familie Schulz nutzte die Gelegenheit und holte bei einem Schwätzchen ihre Bestellung ab.

Gegen drei wurde es dann für einen kurzen Moment still. Ilona, Maike und Schwiegermutter waren nach Hause gefahren, unsere Freunde hatten sich auch verabschiedet. Ich blieb allein zurück, genoss den Augenblick der Ruhe. Einmal kräftig durchatmen.

Aber schon kamen weitere Besucher und wollten sich unsere Fotografie mal anschauen. Ich hab mir alle Mühe unsere Sicht auf die Welt die in unseren Bildern zu finden ist vorteilhaft zu erläutern. Heinz Glaasker hätte das sich besser gekonnt, aber Heinz war ja schon weg.

Gegen siebzehn Uhr kamen ganz überraschend Nina und Manfred aus Hamburg. Die Beiden hatten wir schon so oft eingeladen, doch meist kam irgend etwas dazwischen. Da standen die Beiden also und ich freute mich um so mehr. Ilona wusste schon von deren Ankunft und hatte sich von Zuhause aus sofort auf ihren Elektroscooter auf den Weg ins Atelier gemacht.

Eine Stunde noch bis zum Ende des wunderschönen Tag des offenen Ateliers 2018. Wir hatten uns viel zu erzählen und nachdem wir das Atelier geschlossen hatten gönnten wir uns bei Teo im Wasserturm noch ein dickes Eis.

Am Dienstag las ich dann noch einen großen Bericht über den Tag des offenen Ateliers in der Nordsee-Zeitung. Ausgiebig wurde darin von der Künstlergruppe Atelier im Hof berichtet, der ausschließlich Malerinnen und Maler angehören. Von anderen Ateliers las ich dagegen nichts.

Im kommenden Jahr wird wieder ein Tag des offenen Ateliers stattfinden. Dann wird das wieder zusammen mit dem Landkreis veranstaltet. Wir freuen uns drauf und nehmen garantiert wieder teil. Danke an alle die uns im Atelier besucht haben und danke  für die vielen netten Gespräche. Bis bald.

Posted on

Erinnerung TdoA 2018

Am 2. September 2018 von 11 bis 18 Uhr dürfen wir Sie als Gast zum Tag des offenen Ateliers 2018 in unserem Atelier An der Mühle begrüßen. Wir möchten Sie mit einer Reihe neuer Kunst in unserer Galerie begrüßen. Kaffee, Tee, Mineralwasser, Kekse und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl.

Selbstverständlich schnacken wir mit Ihnen über unsere Fotografie und unsere Art Kunst zu machen ganz allgemein. Ilona wird mit neuen Muschelketten aufwarten.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und ganz besonders auf Sie.

Posted on

Vorbereitungen TdoA abgeschlossen

Etwas mehr als eine Woche habe ich nun im Atelier gewuselt und es für den Tag des offenen Ateliers 2018 aufgehübscht. Hatte ich vor einem viertel Jahr Ilonas Fotostudio vom kleinen in den größeren hinteren Raum umziehen lassen, so musste es jetzt wieder zurück. Nicht nur wegen des TdoA, sondern auch andere Gründe sprachen dafür.

Das bedeutete Aufnahmetisch, Studioblitze mitsamt Stativen, Tisch mit Computer und eine Menge Kabel von A nach B transportieren und arrangieren. Davor musste ich im kleineren Raum erstmal Platz schaffen. Regale wurden abgebaut, Dinge die darin untergebracht waren wurden in Küche und Flur zwischengelagert.

Natürlich hatte ich mir die neue Anordnung vorher genau überlegt und doch war ich gezwungen meinen Plan mehrmals zu korrigieren. Plan und Wirklichkeit wichen voneinander ab, improvisieren war angesagt. Das bedeutete zunächst ein reinstellen aller Objekte in den kleineren Raum bis fast kein Durchkommen mehr möglich war.

Im größeren Raum sind überwiegend Ausstellungsobjekte untergebracht – präsentiert. Bilder sind säuberlich in und auf Regalen und auf Staffeleien aufgestellt, einige an Galerieschienen an der Wand aufgehängt. Als der Raum mir vorzeigbar schien machte ich mich an den kleineren Raum um dort Ordnung zu schaffen. Das ist mir, ohne mich selbst zu loben, ganz gut gelungen.

Im Galerieraum – das ist der Raum in dem man das Atelier betritt – habe ich auch wenig ausgemistet. Mehrere Bilder, die schon länger die Wand zierten, mussten ins Magazin weichen. Freigewordener Platz wurde durch neue Kreationen gefüllt. Drei Kompositionen dürfen nun bis auf weiteres in der Galerie verbleiben.

Zwischenzeitlich überlegten wir uns, mit was wir unsere Gäste bewirten können. Heraus kam was Deftiges zum Frühstück und was Süßes am Nachmittag. Dazu Kaffee und Tee. Glücklicherweise hatten wir vergangene und diese Woche mehr Besucher als sonst. Also konnte ich reichlich Einladungen aussprechen und viele sagten ihr Kommen zu.

Ich freue mich auf den Tag des offenen Ateliers und ganz viele Gäste und nette Gespräche. Bis Sonntag!

Posted on

46. Ausstellung DIE ARCHE 2018

Wir sind in diesem Jahr auch wieder dabei – bei der 46. Jahresausstellung DIE ARCHE vom 30. September bis 7. Oktober 2018 – Veranstaltungsort: Die Arche, Oberschule Beverstedt, Schulstrasse 6, 27616 Beverstedt

Die Kunst in der Oberschule in Beverstedt ist ein Publikumsmagnet – welche Galerie oder Kunsthalle kann Werke von 50 Künstlern und Künstlerinnen zur gleichen Zeit so geschlossen, übersichtlich und vielfältig präsentieren? DIE ARCHE aber weiß um die hohe Qualität der Arbeiten ihrer Aussteller. Dies geht nicht zuletzt aus den zahlreichen und regelmäßigen Ankäufen von privaten Sammlern, öffentlichen Trägern und anderen Einrichtungen hervor. Die Aussteller haben sich auch deshalb für die Pausenhalle entschieden, weil für viele Besucher die Schwelle zu einer Schule einfacher zu überschreiten ist als die einer Galerie oder Kunsthalle. Es gibt keine vergleichbare Vereinigung, in der so viele erstklassige Künstler und Künstlerinnen so gut zueinander finden können wie DIE ARCHE mit der „Kunst in der Pausenhalle“.

http://kuenstlerarche.de