Veröffentlicht am

Bei uns im Atelier KW 3

In einer lockeren Serie versuchen wir unseren Lesern einen Überblick zu geben über das, was sich im Atelier An der Mühle so tut.

Bei uns im Atelier KW 3

Die Woche 3 begann mit dem Erstellen von neuen Preisschildern. Kleine Kärtchen mit Titel, Urheber und Preis, die mit einem Faden rückseitig am Bild festgemacht sind. Der Faden ist so angebracht, dass das Preisschild auch nach vorn auf das Bild gelegt werden kann. Der Preis auf dem Schild ist so platziert, das der vom Kunden abgeschnitten werden kann und nur das Schild mit den oben beschriebenen Angaben übrig bleibt. Ein Großteil der Bilder in der Galerie ist schon mit den neuen Preisschildern versehen.

Kommt man ins Atelier steht rechts hinter der Druckmaschine ein Regal, darauf Fotografien aus der Edition Tall Stills zu sehen. Die haben wir ins Magazin verfrachtet, nachdem Ilona so entschieden hatte. Und nun? Ilona schlug vor, dort ein einzelnes großformatiges Bild aufzustellen. Und als Motiv schwebte ihr das Foto mit der Skyline von Bremerhaven vor. Nach dem Ausmessen der zur Verfügung stehenden Wandfläche und den Proportionen des Motivs entschieden wir uns für 270×90 cm – Seitenverhältnis 3:1. Das Bild habe ich gleich am Samstag gedruckt. Bevor ich es rahme und aufstellen kann, muss ich mir in Bremen noch Keilrahmenleisten kaufen, denn 270 cm Leisten und Mittelstücke hab ich noch nie im Lager gehabt.

An der Wand haben wir übergangsweise zwei Fotos von Strandkörben am Strand von KW auf Föhr (je ca. 85×110 cm auf Platte aufgezogen und mit roten bzw. blauen Aluleisten gerahmt, fotografiert 2004) und das Foto »… nach dem Sturm« von Ilona aus dem Jahre 2012. Das zeigt das Sail City Hotel am Deich in einer unwirklichen Verzerrung.