Veröffentlicht am

Winterlicher Spaziergang Friedhof Wulsdorf

Winterlicher Spaziergang Friedhof Wulsdorf

Im Winter 2014/2015 hatten wir endlich mal wieder etwas Schnee, der sogar länger liegen blieb. An einem Sonntag im Januar 2015 entschlossen wir uns zu einem Spaziergang. Der führte uns auf den Bremerhavener Friedhof Wulsdorf an der Weserstraße: unser Winterlicher Spaziergang Friedhof Wulsdorf. Nicht das wir, Ilona und ich, morbide veranlagt wären, aber so ein Friedhof hat eine große Stille, die beruhigend sein kann. Die wenigen Menschen, die uns dort begegneten, sahen das genauso, denn keine laute Stimme störte die für einen Friedhof typische Ruhe in irgendeiner Weise. Der Schnee dämpfte sogar die Schritte der Besucher.

Und so ein Friedhof hat seine Reize, fanden wir viele Utensilien, die im Schnee einen Dornröschenschlaf zu halten schienen. Selbst unscheinbare Dinge wie eine Parkbank wirken in dieser Umgebung reizvoll, mystisch.

Die Fotografie gewann ihren Reiz erst, als ich die Parkbank im Gegenlicht fotografierte. Der Schnee wurde nebensächlich, die Struktur der Bank sowie der schmale Sonnenstrahl dagegen wichtiger. Da in dieser farbarmen Szene das Gelb im Licht und im Schatten das Blau dominierten, entschied ich mich beide Farben zu verstärken. Zuerst wandelte ich die Fotografie in Schwarzweiß und dann in Duplex um, wobei ich die dunklen Partien im kräftigen Blau, die hellen in Gelb erstrahlen ließ. Dann den Kontrast etwas verstärken und ich war mit dem Bild zufrieden.

Sie können das Bild wieder in verschiedenen Größen und Ausführungen erwerben: 50×35 cm auf Fineartpapier im schwarzen Holzrahmen sowie als Foto auf Leinwand in den Formaten 60,90 cm, 80×120 cm und 120×180 cm.