Veröffentlicht am

Fotofilm von Bremerhaven

Ein Fotofilm von Bremerhaven stand schon lange als Vorhaben auf meiner Todo-Liste. Als Fotograf ist das gewöhnliche Filmen mit einer Filmkamera nicht so mein Ding, ich arbeite lieber mit dem Fotoapparat. Zeitrafferfilme sind damit besonders gut umzusetzen und die haben mich schon immer fasziniert. Also begann ich 2015 mit den ersten Aufnahmen.

In der Zeitrafferfotografie mache ich über die Dauer von 15 bis 60 Minuten lang Aufnahmen von genau einem Motiv. Die Kamera steht dann natürlich auf dem Stativ und im Motiv sollte schon wenigstens etwas Bewegung zu sehen sein, es muss also etwas passieren. Bild für Bild, alle 1 bis 5 Sekunden mache ich eine Auslösung, wird das Geschehene für den Film festgehalten. Wiedergegeben werden die so entstandenen 300 bis 600 Einzelbilder mit 25 bis 60 Bildern pro Sekunde und es entsteht ein flüssiger Film.

Hafenszenen mit vorbeifahrenden Schiffen sind immer schön anzusehen. Aber Schiffe fahren langsam und es dauert gefühlt eine Ewigkeit bis das Schiff nicht mehr zu sehen ist. Genau solche Szenen eignen sich ganz besonders für Zeitrafferfilme oder weltdeutsch Timelapse. Die Fotokamera macht zu diesem Zweck alle paar Sekunden eine Aufnahme. Im Film werden die Einzelbilder zusammen gesetzt und von zum Beispiel 30 Minuten am Ort des Geschehens in 5 bis 15 Sekunden wiedergegeben. Schiffe fliegen praktisch übers Wasser, Schleusen gehen auf und zu wie wenn man einen Kühlschrank auf und zu macht. Zeit wird komprimiert, man sieht was sonst meist lange dauert in sehr kurzer Zeit.

Fotofilm von Bremerhaven

Ich bin mal 2015 mit zwei Kameras losgestiefelt und hab am Ende des Alten Hafens gleichzeitig den Ort über 20 Minuten fotografiert. Die Kameras hatten leicht versetzte Standorte und zeigen unterschiedliche Perspektiven. 2016 hab ich mich an das Ende der Lloydstraße gestellt und die nächtliche Szene aufgenommen. 2017 bin ich mal an der Geestemole Bremerhaven gewesen und hab die Weserfähre beobachtet. Auch in 2017 war ich zweimal an der Schleuse Neuer Hafen und hab den Schleusenvorgang aufgenommen.

Die Aufnahmen sind nicht spektakulär, zeigen dem Betrachter aber was in Bremerhaven sehenswert ist abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten. Im nachfolgenden Film sind im Moment nur 7 kleine Filmszenen zu sehen. Ich plane auch 2018 noch weitere Szenen aufzunehmen. Ich war gestern noch mal am Deich in Bremerhaven. Und obwohl schon etwas später am Samstagabend waren noch eine Menge Spaziergänger am Deich unterwegs. Die Szene hab ich gleich mit in den Film eingebaut. Zukünftig werde ich weitere Szenen aufnehmen und die in den aktuellen Film einbauen und dann online aktualisieren. Es lohnt sich auch in Zukunft ab und an den Film erneut anzusehen. 🙂

Update 11.6.2018: Habe zwei weitere Clips mit Aufnahmen vom Neuen Hafen hinzugefügt. Einmal stand ich im ehemaligen Dock, da wo die Fußgängerbrücke geschwungen drüber hinweg geht und dann bei der Schleuse mit Blick auf die Schleusenkammer. Im Hintergrund die Lloydstraße. Mehr Film bedeutet auch die Musik anpassen. Also hab ich die Tonspur neu arrangiert. Es sind jetzt 9 Szenen im Film zu sehen.